Das Berufsbildungspersonal hat nun erstmals durchgehende Karriereperspektiven.

Geprüfte Berufspädagogen sorgen für die Organisation und Durchführung von Aus- und Weiterbildungen in ihren Betrieben.

Sie planen Veranstaltungen, die zur betrieblichen und außerbetrieblichen Bildung gehören. Außerdem beraten, begleiten und beurteilen die Berufspädagogen die betrieblichen Bildungsteilnehmer, sodass diese den Lernprozess besser umsetzen können.

Die Berufspädagogen sorgen auch dafür, dass neue Aus- und Weiterbildungsmethoden in dem jeweiligen Unternehmen eingeführt werden. Diese Methoden dienen der Entwicklung von neuen Qualifikationen, die zukunftsweisend sind.

Voraussetzungen für den Lehrgang

Um an einem Lehrgang zum Geprüften Berufspädagogen teilzunehmen, ist die Ausbilder-Eignungsverordnung AEVO zwingend erforderlich. Wenn Sie den Fortbildungsabschluss noch nicht haben, können Sie an dem Lehrgang Ausbildung der Ausbilder sehr gerne im BBC teilnehmen. Wer diesen Nachweis erbracht hat und zusätzlich mindestens zwei Jahre Berufserfahrung hat, kann direkt an der Weiterbildung zum geprüften Berufspädagogen teilnehmen. Wer noch keine berufliche Erfahrung hat, absolviert zuerst die Fortbildung zum geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen IHK. Anschließend erfüllen Sie alle Voraussetzungen, um die Weiterbildung zum geprüften Berufspädagogen zu absolvieren.

Zielgruppe:

  • Haupt- und nebenamtliche Ausbilder aller Ausbildungsberufe die ihre Ausbildung modern gestalten möchten, hierfür methodische Anregungen bekommen und sich mit Managementprozessen der beruflichen Bildung, sowie Personalentwicklung und -beratung befassen wollen.
  • Weiterbildner in und außerhalb von Unternehmen, die Weiterbildungsmaßnahmen zielgerichteter durchführen, methodisch verbessern wollen und sich im Bereich der Personalentwicklung und -beratung, sowie der Steuerungsprozess von Bildungsmaßnahmen weiterqualifizieren wollen.
  • Interessierte Trainer und Dozenten der beruflichen Bildung, Koordinatoren von Ausbildungsringen, Coach es, (Ausbildungs-) Berater etc., die sich weiterqualifizieren möchten.

Lernziele:

Geprüfte Berufspädagoginnen und Berufspädagogen verfügen über eine professionelle Handlungsfähigkeit, die sie durch die Ausbildung und derartige Lehrgänge erhalten haben. Die folgenden Qualifikationen werden in unserem Lehrgang vermittelt, sodass Sie sie als geprüfter Berufspädagoge IHK anwenden können:

1. Modul: Kernprozesse der beruflichen Bildung

  1. Lernprozesse und Lernbegleitung
  2. Planungsprozesse
  3. Managementprozesse
2. Modul: Berufspädagogisches Handeln in Bereichen der beruflichen Bildung
  1. Berufsausbildung
  2. Weiterbildung
  3. Personalentwicklung und -beratung
Projektarbeit, Präsentation und Fachgespräch im Prüfungsteil
  • Erstellung einer Projektarbeit als schriftliche Hausarbeit
  • Präsentationen mit kollegialer Fachberatung
  • Rollenspiele zum Thema Fachgespräche

Lehrgangsdauer

freitags von 15:00 – 21:00 Uhr und samstags von 09:00 – 18:00 Uhr statt. Insgesamt beinhaltet der Lehrgang 32 Seminare á 20 Unterrichtseinheiten. Das entspricht 640 Unterrichtseinheiten, die auch der BBC-Präsenzzeit entsprechen. Zusätzlich empfehlen wir ein Selbststudium von etwa 160 Unterrichtseinheiten, sodass die Fortbildung zum geprüften Berufspädagogen insgesamt 800 Unterrichtseinheiten dauert.

Nächster Start: 03.April 2020 in Essen, Ribbeckstr. 6.

Förderungsmöglichkeiten

Um staatlich anerkannter Berufspädagoge IHK zu werden, ist dieses Seminar unerlässlich. Aus diesem Grund haben Sie die Möglichkeit, eine Förderung zu beantragen. Das Aufstiegs-Bafög ist hier geeignet, da Sie Berufspraxis benötigen, um dies zu beantragen und die Aufstiegsfortbildung zu absolvieren. Sie können bis zu 74% der gesamten Lehrgangsgebühren gefördert/erstattet bekommen.

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung bietet Ihnen eine Kompetenz auf Master-Niveau.

Sie haben Fragen, Sie möchten uns kennenlernen, Sie können die Dozentin live erleben - kommen Sie zum Hospitieren in den laufenden Lehrgang.

Ihr BBC Team

0201 83 09 46 11



Das Berufsbildungspersonal hat nun erstmals durchgehende Karriereperspektiven.

Diese besteht aus drei Bausteinen:
1. Stufe: AusbilderEignungsVerordnung AEVO.
2. Stufe: Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge.
3. Stufe: Geprüfter Berufspädagoge.

 

Zielgruppe:

  • Haupt- und nebenamtliche Ausbilder aller Ausbildungsberufe die ihre Ausbildung modern gestalten möchten, hierfür methodische Anregungen bekommen und sich mit Managementprozessen der beruflichen Bildung, sowie Personalentwicklung und -beratung befassen wollen.
  • Weiterbildner in und außerhalb von Unternehmen, die Weiterbildungsmaßnahmen zielgerichteter durchführen, methodisch verbessern wollen und sich im Bereich der Personalentwicklung und -beratung, sowie der Steuerungsprozess von Bildungsmaßnahmen weiterqualifizieren wollen.
  • Interessierte Trainer und Dozenten der beruflichen Bildung, Koordinatoren von Ausbildungsringen, Coach es, (Ausbildungs-) Berater etc., die sich weiterqualifizieren möchten.

Lernziele:

Die Teilnehmer der Fortbildung werden auf die Prüfung zur/m "Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogin/en“ vor der IHK vorbereitet. Sie lernen Bildungsprozesse methodisch modern zu planen, zu gestalten, auszuwerten und zu verbessern. Dazu werden ihnen moderne Ansätze und Methoden der beruflichen Bildung vermittelt. Die Teilnehmer werden befähigt, diese Ansätze und Methoden, sowie die Grundlagen moderner Bildungsarbeit auf die eigene Aus- und Weiterbildungspraxis zu übertragen. Individuelle Rückmeldungen zu den eigenen Realprojekten fördert auch die persönliche Entwicklung der Teilnehmer/Innen.